Pellets

Diese werden in Kapseln abgefüllt oder zu Tabletten gepresst. Pellets werden für zahlreiche Medikamente genutzt, da hierdurch zahlreiche Vorteile entstehen (vgl. Depocaps®)

Vorteile von Pellets

  • Magen-Schleimhäute werden durch Pellets weniger gereizt als beispielsweise durch Tabletten, weil sich durch eine rasche Verteilung von Pellets keine Konzentrationsspitzen an bestimmten Teilen der Magenschleimhaut bilden können.
  • Pellets können befilmt werden, wenn die Wirkung beispielsweise verzögert (retardiert) eintreten soll. Dies ist dann der Fall, wenn z.B. nur einmal am Tag ein Medikament eingenommen wird, aber den ganzen Tag wirken soll.
  • Pellets gelangen in den Darm auch wenn der Magenpförtner (sog. Pylorus) geschlossen ist, somit ist die Wirkstofffreisetzung vom Füllungszustand des Magens unabhängig (im Gegensatz zu Tabletten)
  • Unterschiedlich befilmte Pellets können in eine Kapsel abgefüllt und somit die erwünschte Wirkstofffreigabe genau erzielt werden.
  • Pellets können auch zu Tabletten gepresst werden.