Preissenkung

Jährlich verfügt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Preissenkung diverser Produkte.1 Ein Grossteil der Preissenkungen wird per 1. Dezember 2021 umgesetzt werden. Allerdings ist damit zu rechnen, dass einzelne Preise erst in den Folgemonaten - jeweils zum Ersten des Monats - gesenkt werden.

Auf dieser Seite (siehe unten) finden Sie:

 - Information, welche Mepha/Teva Produkte betroffen sind
 - Lagerwertverlust-Formular

  • Auf der Liste «Preissenkung- betroffene Produkte» finden Sie alle Mepha/Teva Produkte, die vom nächsten Preissenkungszyklus betroffen sind. Diese Liste dient zu Ihrer Information und kann nicht zum Lagerwertverlustausgleich verwendet werden.
  • Bei einzelnen Mepha/Teva Produkten kann es zu einer Verzögerung der Preissenkung kommen. Die Lagerwertverlustformulare mit den entsprechenden Produkten werden in den Folgemonaten – jeweils auf den Ersten des Monats – an dieser Stelle aufgeschaltet.

Vorgehen für den Lagerwertverlust-Ausgleich

Um einen Lagerwertverlust zu melden, gehen Sie wie folgt vor:

  • Laden Sie das Lagerwertverlust-Formular herunter und senden Sie dieses vollständig ausgefüllt (als Excel, keine anderen Formate verwenden) bis zum Ende des Monats an folgende E-Mail-Adresse: kundendienst@mepha.ch.
  • Falls Sie das Formular nicht herunterladen können, wenden Sie sich bitte  
    per E-Mail kundendienst@mepha.ch
    oder Telefon (061 705 43 43 oder 0800 00 33 88)
    an unseren Kundendienst und verlangen Sie das Lagerwertverlust-Formular.
  • Mepha wird Ihnen eine entsprechende Gutschrift auf Ihrem Kundenkonto erstellen.
  • Es werden für Sie keine finanziellen Nachteile entstehen. Sie können weiterhin in gewohnter Weise und nach Ihrem Rhythmus bestellen.

 

Hier finden Sie den Kundenbrief, Information zu Preissenkung, als pdf in deutsch.

Qui trovate la lettera ai cliente sulla riduzione del prezzo in italiano sotto forma di pdf.

Preissenkung - betroffene Produkte

Formular Lagerwertverlust

 

1 Basis für diese Preissenkung ist der Durchschnittspreis des Originalmedikaments in der umsatz­stärksten Packung in 9 Referenzländern, sowie der therapeutische Quervergleich mit kassenpflichtigen Produkten in der Schweiz. Der Preisabstand eines Generikums zu diesem Preis muss je nach Markt­volumen des Originals (sowie dessen Co-Marketing-Arzneimittel und Generika) mindestens 10% – 35% betragen. Je nach Produkt ist unser Preisabstand jedoch bereits deutlich höher (bspw. 70%). Zudem wurden sämtliche Arzneimittel hinsichtlich des Selbstbehalts überprüft. Für den Erhalt des 10%-Selbst­behaltes wurde, wo nötig, eine freiwillige Preissenkung vorgenommen.