Mepha wird 70

Seit der Firmengründung vor 70 Jahren hat Mepha, die führende Anbieterin im Schweizer Generikamarkt, viel bewegt. Heute sind die Produkte mit dem Regenbogen-Logo die am häufigsten* verschriebenen Medikamente in der Schweiz. Immer mehr Patientinnen und Patienten bevorzugen günstige Generika anstelle der teureren Originalpräparate: Bereits zwei Drittel der Originalmedikamente ohne Patentschutz werden heute durch Generika ersetzt. Dadurch konnten im letzten Jahr im Gesundheitswesen rund 450 Millionen Franken** eingespart werden. Durch ein konsequentes Einsetzen von Generika wären weitere Einsparungen von jährlich rund 200 Millionen Franken** möglich

Generika enthalten die gleichen Wirksubstanzen und sind gleich sicher wie Originalmedikamente, aber zwischen 20 und 70 Prozent günstiger. Dank Generika wurde das Schweizer Gesundheitswesen 2018 um rund 450 Millionen Franken** entlastet. Durch einen konsequenten Einsatz könnte das Einsparpotenzial von Generika noch besser ausgeschöpft werden. Total wären Einsparungen von rund 650 Millionen Franken** jährlich möglich. Mepha, die vor 70 Jahren in Arlesheim (Baselland) gegründet wurde und heute die Nummer eins* im Schweizer Generika-Markt ist, will die Öffentlichkeit auch im Jubiläumsjahr dafür sensibilisieren, dass sich Sparen mit Generika lohnt. Mit dem Einsatz von Generika können alle dazu beitragen, die Kosten im Gesundheitswesen zu entlasten. Das lohnt sich auch für das eigene Portemonnaie, denn bei Mepha-Generika beträgt der Selbstbehalt nur 10 statt 20 Prozent.

Kampagne fürs Sparen

Im Oktober plant Mepha eine Plakatkampagne, die auf das Thema «Sparen mit Generika» aufmerksam machen wird. Mit einer Jumbo- Medikamentenschachtel mit dem Slogan «Wirksam sparen» geht Mepha zudem in Basel, Zürich, Bern,  Lausanne und Genf auf eine Velotour, die für Aufmerksamkeit sorgen wird. Um auch Fachpersonen für das Thema Generika verstärkt zu sensibilisieren, investiert Mepha weiterhin viel in Schulungen von Pharma-Assistentinnen.

Fotowettbewerb

Anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums lädt Mepha zu einem Fotowettbewerb ein. Prämiert wird das schönste Regenbogen-Foto. Am Wettbewerb
teilnehmen können Personen ab 18 Jahren unter http://www.mepha.ch/de/wissen-ratgeber/rainbow (Anmerkung: der Fotowettbewerb ist beendet).

Für weitere Informationen: 

Christoph Herzog, Head of Brand & Communications,
Mepha Schweiz AG
Telefon 061 705 43 43,
christoph.herzog@mepha.ch

 

Über Mepha Schweiz AG
Die Mepha Schweiz AG ist eine der führenden Pharmafirmen in der Schweiz und seit 2011 Teil der Teva Gruppe, der weltweiten Nummer eins im Generika-Markt. Zur Mepha Schweiz mit Sitz in Basel gehören die Firmen Teva Pharma AG sowie die Mepha Pharma AG, welche die führende Anbieterin im Schweizer Generikamarkt ist. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 157 Mitarbeitende. Die Vertriebsgesellschaft Mepha Pharma AG vermarktet über 230 Marken- und Nicht-Marken-Generika. Das Mepha Portfolio deckt 18 medizinische Indikationsgebiete ab. Die Medikamente werden an Apotheken, an selbstdispensierende Ärzte, an Drogerien und Spitäler verkauft. Die Vertriebsgesellschaft Teva Pharma AG bietet in der Schweiz über 60 Spezialitäten in den Bereichen zentrales Nervensystem, Krebs und Atemwegserkrankungen an.
*IQVIA Apo/SD/Dro - Sept. 2019
**Effizienzbeitrag von Generika 2018/ Edition 2019 - bwa Consulting, Bern