Die 6 wichtigsten Fakten zu Generika

Fakten zu Generika

Sobald ein Originalmedikament seinen Patentschutz verliert, darf ein Nachfolgemedikament dazu angeboten werden, das den gleichen Wirkstoff in der gleichen Menge enthält, aber günstiger ist.

Illustration_Nachfolgemedikamente.png

Damit Swissmedic - die Schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Medizinprodukte - ein Generikum zulässt, muss nachgewiesen werden, dass der Wirkstoff des Generikums im Körper gleich verfügbar ist wie beim Original und somit die gleiche Wirkung erzielt wird.

Illustration_Generikum_vs_Original_Wirkung_d (1).png

Swissmedic prüft sowohl bei Originalmedikamenten als auch bei Generika, ob sie den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen entsprechen und zum Verkauf zugelassen werden können.

Illustration_SicherheitGenerikum_d.png

Generika können für Sie zusätzliche Vorteile bringen, wie zum Beispiel teilbare oder lactose- bzw. glutenfreie Tabletten, eine kundenfreundlichere Darreichungsform oder kleinere Packungen.

Illustration_Generika_weitereVorteile_d-(2).jpg

Generika sind nicht nur günstiger als Originale - auch der Selbstbehalt fällt bei Generika oft tiefer aus. Bei Mepha-Generika beträgt der Selbstbehalt immer 10%, bei Originalmedikamenten oft 20%[1]. Sie sparen also doppelt:

 

  • durch den tieferen Medikamentenpreis
  • durch den tieferen Selbstbehalt

Illustration_Sparschwein.png

_____________________________________________________________

[1] BAG. Faktenblatt vom 01.02.2017: Generika.  https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-revisionsprojekte1.html#236602659; zuletzt aufgerufen am 21.03.2022