Das sollten Sie über Generika wissen

Generika spielen eine wichtige Rolle in der Gesundheitsversorgung, weltweit und auch in der Schweiz. Generika sind Nachfolgemedikamente von Originalmedikamenten: Sie enthalten den gleichen Wirkstoff wie die entsprechenden Originale, sind aber günstiger. In der Schweiz werden Generika wie auch die Originalmedikamente von Swissmedic – der Schweizerischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Medizinprodukte – zugelassen. Generika erfüllen somit dieselben hohen Anforderungen bezüglich Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit wie die Originale.

Als führende Generikaanbieterin setzen wir uns dafür ein, dass alle Menschen Zugang zu günstigen Medikamenten erhalten, ohne dabei auf Wirksamkeit, Qualität oder Sicherheit verzichten zu müssen. Wir setzen Wert darauf, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen zu verbessern - lokal und global. Dafür bieten wir Generika in 18 wichtigen Therapiebereichen an.

 

Wussten Sie, dass wir in der Schweiz dank Generika jährlich 449 Mio CHF einsparen?[1]

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer leiden unter den jährlich steigenden Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien. Generika leisten einen entscheidenden Beitrag zur Senkung der Gesundheitskosten in der Schweiz. Einerseits müssen Generika bei Markteinführung zwischen 
20-70%[2] günstiger sein als das entsprechende Originalmedikament, andererseits beträgt der Selbstbehalt bei Mepha-Generika immer 10%, während er bei Originalen oft bei 20% liegt.[2]

Die direkten Einsparungen durch den Einsatz von Generika erreichten in der Schweiz im Jahr 2021 einen Wert von
449 Millionen Franken.[1] Das noch nicht ausgeschöpfte Einsparpotenzial liegt bei 201 Millionen Franken.[1] Generika anstelle von Originalen einzusetzen, lohnt sich also!